Berufsorientierung

Stark im Beruf
Schüler, die klare berufliche und persönliche Vorstellungen für ihre Zukunft entwickelt haben, können sich auch in der Schule viel konkretere Ziele setzen. Doch es fällt den Schülern oft sehr schwer, diese Ziele und dann auch die Wege für sich zu erkennen, auf denen diese Ziele zu erreichen sind.

Deshalb haben wir am Gymnasium Allermöhe ein umfangreiches Berufsorientierungskonzept entwickelt, um in diesem Bereich die bestmögliche Hilfestellung von Seiten der Schule zu geben.

 (Ein Klick auf die Tabelle öffnet eine größere Ansicht)Berufsorientierung Übersicht

Girls‘ Day – Boys‘ Day
Der Girls` and Boys` Day dient als ein erster Kontakt mit der Berufswelt. Die Schüler üben hier im kleinen Girls DayRahmen das, was später im Betriebspraktikum auf sie zukommt. Dadurch, dass dieser Tag mittlerweile einen etablierten Platz in der Hamburger Wirtschaft eingenommen hat, stehen den Schülern viele Möglichkeiten offen. Somit ist auf der einen Seite eine fast spielerische Auseinandersetzung mit der Arbeitswelt möglich, auf der anderen Seite können die Schüler erste berufliche Wünsche und Träume mit der Realität abgleichen.

Das Betriebspraktikum in Jahrgang 9
Die Vorbereitung auf das Betriebspraktikum beginnt schon in der 7. Klasse mit der Teilnahme am Girls` / Boys` Day. Schnellentschlossene Schüler sichern sich auch hier schon begehrte Plätze in der Hamburger Wirtschaft (z.B. bei Airbus) In der 8. Klasse beginnt dann die Vorbereitung auf das Betriebspraktikum. Die Schüler lernen im Deutschunterricht das Verfassen von Bewerbungen und entscheiden sich für einen Praktikumsplatz. In Klasse 9 wird dann das dreiwöchige Betriebspraktikum weiter durch den PGW-Unterricht vorbereitet, anschließend durchgeführt und schließlich wieder im PGW-Unterricht nachbereitet. Die Ergebnisse präsentieren die Schüler dann vor den nachfolgenden Jahrgängen.

Das Zielorientierungsseminar (ZOS)
In Klasse 10 sind sich viele Schüler noch unsicher, welchen beruflichen Weg sie einschlagen wollen. Außerdem haben sie oft keine Klarheit über ihre Stärken und Schwächen. Hier setzt das dreitägige Zielorientierungsseminar an. In intensiver Zusammenarbeit mit ausgebildeten Lehrern der Schule erfahren die Schüler viel über sich selbst, ihre Träume und Ziele und darüber, welche beruflichen Perspektiven sich hieraus ableiten lassen.

Die Berufsorientierungstage
Die Interessen, die aus dem Zielorientierungsseminar bei den Schülern erwachsen, werden dann ausgewertet und dienen als Planungsgrundlage für die Berufsorientierungstage in Jahrgang 11. Hier können die Schüler an zwei Tagen Seminare zu verschiedenen Berufsbildern besuchen. Auftakt für die Berufsorientierungstage ist eine Abendveranstaltung, bei der erfolgreiche und interessante Persönlichkeiten ihren eigenen beruflichen Werdegang darstellen.

Zeitungsbericht über die Abendveranstaltung 2010 (pdf-Datei)

Die Universitätstage
In Jahrgang 11 und 12 haben die Schüler zusätzlich die Möglichkeit, an den Universitätstagen teilzunehmen. In diesem Zusammenhang können die Schüler mit genehmigten Stundenplänen alle Hamburger Fachhochschulen und Universitäten zu Informationsveranstaltungen besuchen. Zusätzlich können sie die Tage für Kurzpraktika, oder Beratungstermine an umliegenden Universitäten nutzen.

Individuelle Berufsberatung
Für offen gebliebene individuelle Fragen haben die Schüler der Jahrgänge 10 – 12 außerdem die Möglichkeit, einen individuellen Termin bei einem Berater der Agentur für Arbeit wahrzunehmen, der zu diesem Zweck in unsere Schule kommt.

Das Berufsorientierungsbüro
Mit der Einrichtung dieses Büros wollen wir Schülern und Eltern eine individuelle Beratungsmöglichkeit bieten. So sind Schüler, die Unterstützung bei Bewerbungen, der Praktikumssuche oder bei anderen Beratungsfragen benötigen, herzlich willkommen. Zudem wird das Büro für kleine Veranstaltungen im Rahmen der Berufsorientierung genutzt. Auch Eltern, die z.B. unsicher sind, welche Wege ihre Kinder nach ihrer Schulzeit beschreiten könnten, sind herzlich zu den Sprechzeiten eingeladen oder können einen individuellen Termin abmachen.

Interessante Links zu Unterstützungsangeboten im Internet

www.schulpraktika.info
Unsere Schuldatenbank, auf der wir seit 2010 die Praktikumsberichte der Schüler sammeln. Hier könnt ihr euch orientieren und findet auch gleich die Kontaktdaten der jeweiligen Firmen. Achtung: Bitte logt
euch mit eurer Schulkennung ein.

www.planet-beruf.de
Eine informative Seite der Agentur für Arbeit, auf der Schüler Informationen zu allen Bereichen des Berufslebens erhalten können.

Herzlich willkommen auf unseren Seiten!