Französisch

Hier erfahren Sie alles Wichtige zum Französisch-Unterricht am Gymnasium Allermöhe

Der Anfängerunterricht – Französisch ab Klasse 6

Frankreich-Flagge«Salut, ça va?» – «Ça va très bien, merci. Et toi?» – «Ça va bien.» – Schon nach den ersten Französischstunden präsentieren die Sechstklässler stolz ihren ersten französischen Dialog.

Es ist nämlich nur ein Gerücht, dass Französisch viel schwieriger als Spanisch ist. Bei beiden romanischen Sprachen ähnelt sich die Grammatik und der Wortschatz wirkt auf die Neueinsteiger zunächst ähnlich fremd. Lediglich die Aussprache bereitet manchen Kindern einige Schwierigkeiten. Aus diesem Grund legen wir im Anfängerunterricht großen Wert auf verschiedenartige Übungen in diesem Bereich. Also: «Il n’y a pas de problème!»

 

Der Austausch – Paris, wir kommen!

Im dritten Lernjahr, wenn sich die Schüler und Schülerinnen schon eine feste Basis im Fach Französisch erarbeitet haben, wartet etwas ganz Besonderes auf sie: L’échange franco-allemand – der deutsch-französische Austausch!

Paris bei Nacht

Foto: http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Benh Veröffentlicht unter Creative-Commons-Lizenz 3.0

Der Austausch beginnt mit der Projektwoche im Oktober – die Schüler und Schülerinnen erstellen dabei unter anderem ein Video, in dem sie sich den französischen Austauschpartnern vorstellen. So richtig spannend wird es dann aber im Dezember, wenn die ersten Briefe oder Mails an die Franzosen geschrieben werden und sehnsüchtig auf Antwort gewartet wird.

Im Unterricht findet vor der Fahrt noch eine intensive Vorbereitungsphase statt, um viele Gespräche in Frankreich zu ermöglichen. Und im März heißt es dann: Paris, wir kommen!

Der Austausch ist aber nicht nur für die Schüler und Schülerinnen ein Erlebnis. Auch die Lehrer freuen sich, die Begeisterung der Jugendlichen für die Reise, die unbekannten Austauschpartner und die französische Kultur mitzuerleben. Und ein wunderbarer Nebeneffekt ist selbstverständlich, dass nach der Reise anspruchsvollerer Unterricht möglich ist, denn allen Schülern und Schülerinnen fällt das Sprechen und Verstehen leichter und sie haben ein neues Ziel – den Rückbesuch der Franzosen im Mai.

(Erfahrungsberichte finden Sie HIER .)

Die DELF-AG – Französisch für die Zukunft

Wer während des Paris-Austauschs seine Begeisterung für Frankreich und die französische Sprache entdeckt hat, sollte unbedingt die DELF-AG besuchen. DELFDenn dort haben die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, das international anerkannte Sprachzertifikat DELF zu erwerben, das für sie später bei der Bewerbung für bestimmte Praktika, Studiengänge und Berufe wertvoll sein wird.

Die Schüler und Schülerinnen, die schon vor dem Austausch ihre Liebe zu Frankreich entdeckt haben, sind selbstverständlich auch willkommen!

(Weitere Informationen zu DELF finden Sie HIER .)

 

Der individuelle Austausch – Brigitte Sauzay

Wer Lust auf einen zweiten Frankreichaustausch hat, kann in Jahrgang 9 oder 10 individuellen Austausch Brigitte Sauzay machen. Die Bedingung für diesen Austausch ist ein guter Leistungsstand der Schüler/innen, weil sie 10 Wochen lang in Frankreich zur Schule gehen und somit den Unterrichtsstoff in Deutschland verpassen und teilweise nacharbeiten müssen.

Im Schuljahr 2009/10 haben es zwei frankreichbegeisterte Schülerinnen aus Klasse 10 gewagt: Eine von ihnen war 10 Wochen in Marseille, die andere war 10 Wochen in Toulouse! Sie hatten viel Spaß und haben eine Menge Erfahrungen gesammelt.

Das Sprachenprofil – Für diejenigen, die nicht genug bekommen können…

Seit dem Schuljahr 2009/10 haben alle frankophilen Schülerinnen und Schüler die Chance, in der Oberstufe das Sprachenprofil mit den Profilfächern Französisch und Geschichte anzuwählen und so in den Genuss einer weiteren gemeinsamen Fahrt nach Frankreich zu kommen.

Das Profil „Sprach- und Kulturwelten“ bietet den jungen Erwachsenen die Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse zu intensivieren und durch die Beschäftigung mit französischsprachiger Literatur, Musik und französischsprachigen Filmen noch mehr über die Kultur der francophonie zu erfahren .

(Weitere Informationen zu den Profilen finden Sie HIER .)

Die Lehrer und Lehrerinnen – Wir freuen uns auf euch!
Sollten Sie oder solltet ihr jetzt noch Fragen zu dem Fach Französisch haben, dann wendet euch an uns: Wir freuen uns auf euch!

A bientôt!

 Madame Bastubbe (Elternzeit), Madame Chomsé, Monsieur Labonté, Madame Selzer (Sabbatjahr)

Herzlich willkommen auf unseren Seiten!