Elternrat

Willkommen beim Elternrat des Gymnasiums Allermöhe!

Das Hamburger Schulgesetz bietet uns Eltern vielfältige Möglichkeiten, sich aktiv am Schulgeschehen zu beteiligen. Engagierte Elternratsarbeit hat bei uns eine lange Tradition und wird mit einer offenen und konstruktiven Kooperation von uns Eltern, der Schulleitung und den Lehrenden gepflegt.

So ist der Elternrat das Bindeglied zwischen Eltern und Elternvertretern in den einzelnen Klassen auf der einen und der Schulleitung und den Lehrenden auf der anderen Seite.

Der Elternrat sammelt Anregungen, Ideen und Feedback der Eltern und gibt diese an die Schulleitung weiter. Umgekehrt unterstützt der Elternrat die Schulleitung dabei, Eltern über Konzepte und Vorhaben der Schule zu informieren. Der Elternrat sorgt dabei für ein hohes Maß an Transparenz. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Gremien wird durch den regelmäßigen intensiven Informationsaustausch ermöglicht und gestützt.

Im Schuljahr 2017/2018 setzt sich der Elternrat am Gymnasium Allermöhe wie folgt zusammen:

ER-Vertreter für ein bzw. zwei Jahre:

  • Susanne Müller-Hlawka (6a)
  • Filip Thiede (7a)
  • Michael Stauss (7a)
  • Andrej Schreider (8b)
  • Rolf Prodöhl (9/12)
  • Nicole Kiraj (5c)

ER-Vertreter für drei Jahre:

  • Birte Wilsbech (9c)
  • Wilhelm Klatt (7b)
  • Susanne Röhl (7a)

Vertreter:

  • Frau Hagelstein (5c)
  • Frau Rubner (5b)
  • Frau Irrgang (12)
  • Frau Meyer (8a)

Kreiselternrat:

  • Filip Thiede

Mitglieder der Schulkonferenz

  • Wilhelm Klatt (Vertreter: Andrej Schreider)
  • Susanne Müller-Hlawka (Vertreter: Susanne Röhl)
  • Filip Thiede (Vertreter: Michael Stauss)
  • Birte Wilsbech (Vertreter: Nicole Kiraj)

Lernmittelausschuss:   

  • Nicole Kiraj
  • Susanne Röhl

Ganztag:

  • Susanne Müller-Hlawka

Wahl von Klassenelternvertretern und Elternrat
Auf  dem ersten Elternabend eines Schuljahres werden in jeder Klasse zwei Klassenelternvertreter sowie zwei Ersatzvertreter gewählt. Sie sind die Ansprechpartner für den Klassenlehrer bei Anliegen, die die Klasse betreffen.

Aber sie sind auch das Bindeglied zwischen den Eltern der Klasse und den Fachlehrern sowie der Klassenleitung bei Fragen, Anregungen und Wünschen, die die Klassengemeinschaft betreffen.

Die Klassenelternvertreter wählen auf der Elternvollversammlung am Anfang des Schuljahres die Mitglieder für den Elternrat. Gewählt werden können dabei alle Eltern, deren Kinder an der Schule unterrichtet werden und noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Kommunikation
Die Kommunikation untereinander und mit der Klassenleitung läuft über einen E-Mailverteiler, den sich alle Klassenelternvertreter mit den Anschriften ihrer Klasse einrichten.

Auf diesem Wege leiten die Klassenelternvertreter auch die Post vom Elternrat (Einladungen zu den schulöffentlichen Elternratssitzungen, Protokolle, Hinweise zu Veranstaltungen oder Fortbildungen, etc.) an die Eltern ihrer Klasse weiter.

Der Elternrat verfügt über eigene E-Mailverteiler, mit denen der Kontakt zu den Klassenelternvertretungen gehalten wird. Diese Anschriften werden absolut vertraulich verwaltet und ausschließlich schulintern genutzt.

Termine
Der Elternrat tagt schulöffentlich und freut sich über alle interessierten Eltern, die zu unseren Sitzungen kommen. Selbstverständlich dürfen Sie sich dabei jederzeit an unserer Diskussion beteiligen!

In diesem Schuljahr planen wir folgende Sitzungstermine:

  • Dienstag     13. Dezember   20 Uhr
  • Donnerstag 12. Januar         19 Uhr
  • Montag       27. März           19 Uhr
  • Mittwoch    19. April           19 Uhr
  • Mittwoch    17. Mai             19 Uhr
  • Montag       19. Juni             19 Uhr
  • Dienstag      11. Juli             19 Uhr

Die Tagesordnungen werden in der Regel eine Woche vor der Sitzung per Mail verschickt. Auch Ihre Anliegen und Anregungen werden auf der Tagesordnung berücksichtigt, wenn sie von allgemeinem Interesse sind.

Auch die Schulkonferenz tagt übrigens schulöffentlich! Sie finden die Termine  immer im Terminkalender der Schule!

Herzlich willkommen auf unseren Seiten!