Schlagwort-Archive: featured

Wir sind Junior-Premium-Schule für wirtschaftliche Bildung

Auszeichnung für wirtschaftliche Bildung
Gymnasium Allermöhe jetzt Junior Premium – Schule

Ende April 2018 wurden wir vom Institut der Deutschen Wirtschaft, Köln für unsere Aktivitäten im Bereich der Berufsvorbereitung und ökonomischen Bildung als Junior Premium – Schule ausgezeichnet. In einer feierlichen Zeremonie in der Handelskammer Hamburg wurde unserem Schulleiter, Herrn Colditz das Siegel übergeben.

Wir wurden für langjährig erfolgreichen Wirtschafts-Unterricht und die häufige Qualifikation unserer  Junior Schüler-Firmen geehrt. Als einzige Hamburger Schule haben wir bisher 15 Schüler-Firmen zum Landeswettbewerb gemeldet – in diesem Jahr haben sich beide Firmen unseres Profils „Welt im Wandel“ (mit den Schwerpunkten Politik, Wirtschaft und Englisch) für das Finale in der Handelskammer qualifiziert.

Die Junior – Firmen sind dabei wie normale Firmen organisiert, haben Produktions-, Finanz-, Verwaltungs- und Marketing- Abteilung sowie einen Vorstand und müssen ihre selbst ausgedachten Produkte herstellen, vermarkten und verkaufen. Unsere beiden Firmen “Pimp my Phone“ und „Bottle up“ hatten in der Handelskammer überzeugende Stände, an denen sie ihre Produkte präsentierten und konnten auch in der Präsentation auf der großen Bühne überzeugen. Beide gehören zu den besten 10 Hamburger Junior- Firmen.

Die langjährig konsequente und auch praktisch ausgerichtete Arbeit der Fachschaft PGW und der Einsatz der engagierten Schülerinnen und Schüler hat sich für unsere Schule ausgezahlt: Das Gymnasium Allermöhe darf sich ab jetzt mit der Auszeichnung Junior Premium – Schule schmücken.

Harald Hotopp
(Tutor des Profils Welt im Wandel)

Bergedorfer Crosslauf-Meisterschaften

Knapp drei Wochen nach unseren Wettkämpfen am Allermöher See traten unsere besten Läufer gut gelaunt und hoch motiviert bei den Bergedorfer Crosslauf-Meisterschaften an.

Die Wetterbedingungen waren exzellent – das Bergedorfer Gehölz zeigte sich in einem von der Frühlingssonne lichtdurchfluteten Gewand.

Der 1km-Rundkurs dagegen hatte es wie jedes Jahr in sich: So waren zwei krafraubende Steigungen zu bewältigen und der Untergrund stellte mit seinen vielen Unebenheiten hohe Anforderungen an die Konzentration der Läufer.

Während die Jüngeren eine Runde absolvierten und achtgeben mussten, nicht schon beim Anstieg direkt nach dem Start zu weit zurückzufallen, hatten die Jahrgänge 2004 und älter gleich zwei Mal das Vergnügen. Hier galt es also, sich über die 2km-Distanz die Kräfte gut einzuteilen.

Im Wettstreit der besten Läufer aller Bergedorfer Schulen erzielten unsere ersten Starter Christian und Semih die Plätze 14 (4:04 Min.) und 19 (4:10 Min.) – gute Ergebnisse, insbesondere wenn man bedenkt, dass insgesamt 60 Schüler am Start waren.

In einem ebenfalls großen Teilnehmerfeld von 56 Schülerinnen kamen Godiva und Aisha auf Platz 27 (4:52 Min.) bzw. 31 (5:00 Min.) ins Ziel.

Nevio bescherte uns mit seinem 2. Platz in der hervorragenden Zeit von 3:36 Min. eine Silbermedaille, während Hugo mit 3:51 Min. den 11. Rang erreichte.

Arina schrammte als Vierte in 4:00 Min. nur eine halbe Sekunde an der Bronzemedaille vorbei. In demselben Lauf wurde Melissa 14. (4:21 Min.)

Alex und Saeed hatten die 2000m-Distanz zu bewältigen und errangen mit respektablen Leistungen Platz 10 (8:44 Min.) bzw. 16 (9:20 Min.).

Auch Ronit musste 2 Runden absolvieren und sicherte sich mit vollem Einsatz im Endspurt den 7. Platz in 8:11 Min.

Ebenso wie bereits Arina zuvor verpasste Ksenia eine Medaille nur knapp und musste sich mit dem 4. Platz (10:16 Min.) zufrieden geben.

Zum Abschluss konnte Julia eine weitere Medaille erringen. In 11:05 Min. kam sie als Dritte über die Ziellinie.

Möh

Loop 1: Loops im Auge, Spin im Sinn

In der Klasse 8a und dem vierstündigen Klab 9 grassiert zurzeit das Loopfieber. Die ersten unten gezeigten Endlosschleifen der Kl.8a bestehen aus zwei gezeichneten und vertonten Bildern als kleinste Kinoeinheit, die sich ständig wiederholen.

Ab 1986 verbreiteten sich GIFs als Grafikformat von geloopten „Zappelbildchen“. Diese konnten aufgrund ihrer geringen Datenmenge in den sozialen Medien leicht geteilt werden. Nun erleben vertonte Loops gerade einen Hype. Auch das Kunstmuseum Wolfsburg untersuchte im Winter 2017 und Frühjahr 2018 mit seiner Ausstellung „Never Ending Stories“ die Endlosschleife quer durch die Kunst-, Musik- und Architekturgeschichte. Angefangen hat wohl alles schon im alten Ägypten mit der Schlange, die sich selbst in den Schwanz beißt.

Unten präsentiert zuerst die Klasse 8a ihre vertonten Loops aus je 2 gezeichneten Bildern. Das Spektrum der eigenen Stories und Gestaltungen spannt sich von feinen, teils poetischen bis hin zu expressiven Ideen. Skurril oder frech darf es bei uns natürlich auch gern werden. Viel Spaß mit den Loops!

Danil
Danil
Glib
Glib
Jarno
Jarno
Julia
Julia
Mateus
Mateus
Miknet
Miknet
Natalie
Natalie
Pia
Pia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Clips vom Klab 9
Das vierstündige Kunstlabor zeigt Ihnen / Euch hier die nächsten je zwei vertonten Bilder als Loops. Die 11 Filmnarrationen stammen von Kiara, Lina, Lara Marie, Ashley, Luise, Lily, Jana, Melanie, Suhani, Luca und Djana. Bei Djana können Sie / könnt Ihr die hier fehlende, da nicht copyfreie Dab-Tonspur von Migos gern laut singen.

     

     

       Viel Spaß!

Hilde