Schlagwort-Archive: featured

Bühne beim Fleetplatzfest (Freitag, 24.Mai 14-18 Uhr) Herzliche Einladung!

Am Freitag, dem 24. Mai von 14 bis 18 Uhr ist es wieder soweit – das Fleetplatzfest bringt Neu-Allermöhe auf die Beine. Neben einem bunten Bühnenprogramm gibt es auch Mitmachaktionen und tolle Sportaktivitäten.

Als Teil des „Kultursommers“ und gemeinsam mit anderen Schulen des Stadtteils präsentieren wir auf einer großen Bühne vor den Fleet-Treppen ein abwechslungsreiches Programm u.a. mit Beiträgen der Bigband, der Musikklasse und einigen Bands .

Herzliche Einladung!

Das Bühnen-Programm:

14:00   Band „The Simple“
14:15   Kinderorchester Neuallermöhe (Clara-Grunwald-Schule)
14:30   Gretel-Bergmann-Schule: Bigband + Solisten
15:00   Chor Adolph-Diesterweg-Schule
15:30   Gretel-Bergmann-Schule: Schulband + Solisten
16:00   Gymnasium Allermöhe: Musikklassen Jg. 5 + 6
16:30   Chor Anton-Rée-Schule
17:00   Big Band Gymnasium Allermöhe
17:35   EDM-Project + Band „BlueRazz“

Höher, schneller, weiter: unsere Bundesjugendspiele

Acht Tage nachdem die Bundesjugendspiele wegen Regens abgesagt werden mussten, starteten wir einen zweiten Versuch. Die Temperaturen waren zwar weiterhin recht „frisch“, aber die Sonne sorgte insgesamt für gute Bedingungen für die Wettkämpfer der Klassen 5 bis 9.

Bei diesem leichtathletischen Dreikampf sind die Disziplinen Weitsprung, Weitwurf bzw. Kugelstoß (ab Klasse 8) und Sprint (50/75/100m – ja nach Alter) zu absolvieren.

Wer zusätzlich an den Disziplinen Hochsprung und Mittelstrecke (800/1000m) teilnimmt, kann bei entsprechenden Leistungen seine Punktzahl verbessern.

Für die Schüler ging es dabei um Urkunden, die abhängig von der erreichten Punktzahl verliehen werden, sowie um Noten für den Sportunterricht und für die besten Athleten auch um die Qualifikation für die Bergedorfer Regionalmeisterschaften in der Leichtathletik.

Dementsprechend motiviert gingen die Schüler zu Werke und es waren in allen Disziplinen teils hervorragende Leistungen zu bestaunen.

Weitere Impressionen der Wettkämpfe sind in der Fotogalerie zu sehen:

Vielen Dank an die Lehrer, die Schüler des Sportprofils und der 10a, die als Helfer zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen.

Möh

Unsere besten Läufer holen viermal Edelmetall

Nachdem die Bundesjugendspiele ins Wasser gefallen waren, hatten wir einen Tag später deutlich mehr Glück mit dem Wetter und traten mit 18 hochmotivierten Läufern bei den Bergedorfer Crosslaufmeisterschaften an.

Die Ergebnisse unserer Schüler können sich fraglos sehen lassen, doch zeigte sich einmal mehr, dass der Erfolg beim scheinbar so simplen Laufen stark abhängig von Wettkampferfahrung und -taktik ist.

Insbesondere aufgrund der recht heftigen Steigungen, die im Bergedorfer Gehölz zu bewältigen sind, ist die Strecke überaus anspruchsvoll. Hinzu kommt der enge Startbereich, bei dem es sogleich bergauf geht. Wer sich hier nicht günstig positioniert, läuft von Beginn an im wahrsten Sinne des Wortes hinterher.

So landeten unsere jüngsten Läufer trotz großem Einsatz oftmals eher im Mittelfeld, während sich die „alten Hasen“ aufgrund ihrer Erfahrung ihre Rennen optimal einteilten und einige Medaillen für uns erlaufen konnten.

Die ersten, die Bekanntschaft mit den Tücken der 1000m-Strecke machten, waren Martin K. (13.), Viktor A. (14.) und Przemek (27.). Bei Teilnehmerfeldern von ca. 50 Schülern sind dies wirklich respektable Ergebnisse. Judith St. landete auf einem hervorragenden 5. Platz (4:09 Min.), Adelina L. wurde 16., Sarah B. 18.

In den folgenden Läufen erzielte Andrej E. mit einer Zeit von 3:41 Min. einen guten 6. Platz, während Naguy L. als 19. und Godiva K. als 22. ins Ziel kamen.

Ab dem Jahrgang 2006 war der Rundkurs gleich zweimal zu absolvieren, sodass nun die Distanz von 2000m zu bewältigen war. Hugo Sch. gelang dies als 24. seines Laufes. Arina S. zeigte eine besonders starke Leistung (9:06 Min.) und gewann unsere erste Medaille – Bronze für Platz 3.

Raul K. und Otto St. liefen taktisch klug auf der ersten Runde im vorderen Bereich, ohne sich jedoch bereits völlig zu verausgaben. So hatten sie auf der zweiten Runde mehr Reserven als ihre Mitstreiter und kamen mit den bemerkenswerten Zeiten von 7:56 bzw. 7:59 Min. als 1. und 2. ins Ziel. Gold- und Silbermedaille für uns in einem Lauf – ein überragendes Ergebnis!

Gute Platzierungen erzielten Lilly Sch. als 13. und Michelle Sch. als 6., (9:42 Min.) während Melanie Sch. über die 2km-Distanz in 9:10 Min. als Drittplatzierte sogar eine weitere Medaille erringen konnte.

Abschließend konnte Klaudiusz B. über die nochmals längere und wirklich kräftezehrende 3000m-Distanz in einer Topzeit von 12:06 Minuten einen guten 5. Platz erringen.

Möh