Das neue Lichtpult: Zero 88 FLX-S 48

Das neue Lichtpult ist  da. Damit lassen sich auch LED-Scheinwerfer und Moving-Heads viel leichter bedienen als mit unserer bisherigen Lösung. Hier findet ihr erste Infos und einige gute Tutorial-Videos.

BEDIENUNG ÜBEN (Zuhause): Mit dem Offline-Editor „Phantom ZerOS“ kannst du an deinem eigenen Rechner die Bedienung des Pults üben: LINK

HIER geht’s zu den Aufgaben für Experten!

Hier geht es in englischer Sprache weiter, aber die Tutorials sind SEHR gut – es lohnt sich also, diese anzuschauen!

Aufgaben für Experten:

  • WICHTIG (aber EINFACH): Am Pult lässt sich ein Touchscreen per DVI-D-Kabel und USB-Port an der Rückseite anschließen. Damit lassen sich mehrere Parameter-Fenster gleichzeitig darstellen. Testet, ob das mit unserem Touchscreen funktioniert (dem aus dem Backstage). Möglicherweise müsst ihr die Monitorunterstützung noch im Setup aktivieren (Setup / Settings / Displays => Monitor). Ein DVI-D-Kabel benötigen wir wahrscheinlich auch noch.
  • EASY: Bitte erstellt ein Setup für Phantom ZerOS, in dem alle Fixtures unserer Schule an der jeweiligen DMX-Adresse und mit der korrekten Fixture-Nr. eingebunden sind. Vermutlich muss dazu nur das Showfile vom Hardware-Pult exportiert und in der Software importiert werden. Bitte prüft das einmal.
  • MITTEL: Es gibt eine neue Software-Version für das Pult (ZerOS 7.13 – hat jetzt auch einen Fixture-Creator). Diese sollte auf dem Pult installiert werden. VORHER müssen alle Daten gesichert werden!
  • MITTEL: Mit „Capture Demo Pack“ lassen sich Shows auf dem Rechner visualisieren. Leider nicht mit unseren Scheinwerfern, aber immerhin. Klärt bitte, wie das funktioniert und schreibt eine verständliche Anleitung (mit Screenshots) zur Installation des Setups von Phantom ZerOS in Verbindung mit dem Visualizer.
  • SCHWER: Gibt es eine kostenfreie oder sehr günstige Lösung, mit der wir auch unser Setup aus dem Forum in einem Visualizer darstellen und zusammen mit Phantom ZerOS auf einem Rechner zuhause nutzen können? Falls ja, schreibt bitte auch dazu eine verständliche Anleitung (mit Screenshots).