Schlagwort-Archive: Aufführung

Theater-Aufführung des S2 – „Abgrund“

Dieses Jahr durfte der Theater-Kurs des S2 zusammen mit Herrn Junker seine erste Aufführung überhaupt präsentieren. Obwohl unser Kurs bereits seit drei Jahren besteht, konnten wir aufgrund der Pandemie noch nie eine eigene Aufführung veranstalten. Daher war die Freude groß, als wir erfuhren, dass wir nun endlich die Möglichkeit bekommen, unseren Familien, Mitschüler: innen und Lehrkräften zu zeigen, woran wir so lange gearbeitet und worin wir unsere ganze Mühe investiert haben. Und nicht einmal unsere dreijährige Theater-Erfahrung konnte uns die Aufregung vor unserem ersten, richtigen gemeinsamen Projekt nehmen.

Das gesamte zweite Semester unserer Oberstufe verbrachten wir mit der Entwicklung unseres eigenen Stücks, „Abgrund“. Es begann mit einem Story-Board: der Erarbeitung des Inhalts und der Charaktere in der Geschichte. All das war neu für uns und doch stellten wir schnell fest, mit wieviel Tatendrang, Kreativität und Begeisterung uns dieses Stück erfüllte, das immer mehr zu unserem eigenen wurde.

Plötzlich war es schon Mai und hinter uns lagen Wochen, die wir mit dem Schreiben von Szenen, dem Vorspielen und Inszenieren verbrachten, um das Bestmögliche unserer Arbeit herauszuholen. Ideen über Ideen zu noch besseren Wendungen, noch unerwarteteren Plots überschlugen sich in hitzigen Diskussionen.

Mit viel Mühe und Zusammenhalt haben wir alle Hürden überwunden. Die letzten Probentage waren sehr intensiv und natürlich auch anstrengend, aber sie waren vor allem unvergesslich. In dieser Zeit wurde uns allen bewusst, was zum einen Stress, aber zum anderen Zusammenhalt bedeutet.

Dann stand der Tag der Aufführung bevor und trotz der intensiven Vorbereitung ergriff uns alle das Lampenfieber. Die eigene Familie, Freunde und Lehrkräfte im Publikum sitzen zu sehen, war ein zugleich beängstigendes, aber auch ergreifendes Gefühl. Auch die Tatsache, dass unser Stück eine sehr ernste Thematik behandelte, stimmte uns ein wenig nervös, da wir sehr gespannt auf die Reaktion des Publikums waren.

Doch das Vorführen unseres ersten und gleichzeitig selbstproduzierten Stücks war eine einmalige Erfahrung, die wir als Theater-Kurs nun endlich machen durften. Das Gefühl auf der Bühne zu stehen war unglaublich, sodass wir uns alle einig waren, nächstes Jahr wieder ein Stück auf die Beine zu stellen und vor einem Publikum aufzuführen. Dazu haben vielleicht auch ein wenig die vielen positiven Rückmeldungen und das Lob beigetragen – aber nur vielleicht…

von Emmy Lina Neuwirt, S2