Top Dogs – Joblos ganz oben

frei nach Urs Widmers „Top Dogs“

Top DogsJoblos ganz oben, wie geht das denn?
Diese Frage wurde am 13.5.14 im Forum mit der Aufführung von „Top Dogs – Joblos ganz oben“ beantwortet – es geht ganz einfach, als Folge unserer zunehmend globalisierten Welt. Unser Theaterkurs befasste sich über zwei Semester mit dem Stück. Passend dazu haben wir uns außerdem mit dem Thema „Arbeitslosigkeit“  auseinandergesetzt.

Zum Ende hin wurde es ganz schön hektisch mit den Vorbereitungen und zu den Proben erschienen nicht immer alle motiviert, dennoch hat sich letztendlich der ganze Aufwand wirklich gelohnt.

Aber worum geht es jetzt eigentlich in dem Stück?
Wie zu erwarten geht es um die „Top Dogs“ – also erfolgreiche Topmanager, denen nun aber gekündigt wurde und die damit umgehen müssen. Die, die eben noch ihre Angestellten entlassen haben, stehen jetzt auf der Straße. Sie sind zu Opfern ihrer eigenen Handlungslogik geworden. Mit Hilfe der NCC, der New Challenge Company, versuchen diese arbeitslosen Topmanager ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen und eine neue Arbeit zu finden.

Das Stück ist eine Szenecollage. Auf der einen Seite wird in den Szenen von den einzelnen Top Dogs berichtet, die von dem Schock ihrer Entlassung, ihrem gestrauchelten Leben und ihrem Innehalten und Nachdenken über Träume und Wünsche erzählt. Auf der anderen Seite gibt es teilweise absurde Szenen, in denen die Mitarbeiter der NCC versuchen, die Top Dogs emotional aufzufangen und mittels Rollenspiele, Gangübungen und neuem Outfit wieder auf die Beine zu helfen.

Die durchgängig negative Einstellung der Top Dogs zum Leben gipfelt in einem Weltuntergangsszenario, in dem apokalyptische Todes- und Zerstörungsvisionen direkt mit den Namen großer Unternehmen gekoppelt werden – eine Anklage an unsere Wirtschaftswelt.

Am Anfang leiden alle Top Dogs unter dem Schock der plötzlichen Entlassung und jeder hat seine ganz eigene Art damit umzugehen, doch am Ende des Stücks schafft es zumindest eine Teilnehmerin einen neuen Job zu finden.

S2-Kurs (Frau Behrens)