Alle Beiträge von gymnasium-allermoehe

„Karriere ist eine Gerade“

Einladung zur Abendveranstaltung  „Karriere ist eine Gerade“
  • Stimmt dieser Slogan der „Karriere-Seite“ von Aldi-Süd?
  • Ist Karriere planbar?
  • Was ist wichtig für ein erfolgreiches Berufsleben?
  • Welche Anforderungen werden im Beruf an mich gestellt?

Liebe Schülerinnen und Schüler liebe Eltern, liebe Kollegen,
am Montag den 23.06.2014 möchten wir Euch und Sie in der Zeit von 19:00 Uhr – 20:30 Uhr recht herzlich zu einer Abendveranstaltung im Forum des Gymnasiums Allermöhe einladen. „Karriere ist eine Gerade“ weiterlesen

Bergedorfer Crosslauf 2014

7 Mal Edelmetall für unsere Läufer!

Wir traten mit 25 Schülern in den Wettstreit mit den besten Läufern aller Bergedorfer Schulen. Unsere Athleten zeigten vollen Einsatz und konnten einige erfreuliche Platzierungen erzielen.

Dabei sind besonders die „Medaillenplätze“ hervorzuheben: Annika B., Kilian M., Mahmoud A wurden 3. in ihren Läufen. Auf Platz zwei liefen Niklas S. und Nathalie G. ins Ziel.

Und auch zwei Goldmedaillen konnten wir für uns verbuchen: Maria S. und Merle J. hängten die Konkurrenz ab und sicherten sich jeweils den ersten Platz.

Außerdem qualifizierten sich Florentine F., Mohamed A., und Alex B. mit ihren guten Platzierungen für die Hamburger Meisterschaften im Oktober.

Die Glückwünsche richten sich aber natürlich an alle unsere Läufer, die die Strapazen der Mittelstrecken in Kauf nahmen und für unsere Schule an den Start gingen.

Möh

Allermöher Regenlauf

Allermöher Crosslauf 2014
Wer dachte, wir hätten im letzten Jahr Pech mit dem Wetter gehabt, musste am eigenen Leib erfahren, dass es noch nasser und kälter geht. Zu Beginn der Wettkämpfe freuten sich Sportler und Helfer noch über eine Regenpause, der dann jedoch alsbald die gefürchtete Kombination aus penetrantem Dauerregen und unerbittlichem Ostwind folgte.

Keine guten Bedingungen für Bestzeiten
Trotz des schlechten Wetters wetteiferten alle Läufer mit viel Einsatz in spannenden Rennen um die Plätze und gute Zeiten für die Sportnote.

Doch wie bei diesen widrigen Bedingugen nicht anders zu erwarten, gelang es nur sehr wenigen – nämlich zwei – Läufern, einen Platz in der ewigen Bestenliste zu ergattern.

Annika Wa. konnte sich mit 4:55 Min. auf Platz 5 der besten Läuferinnen des Mädchenlaufs 8 einreihen. Auf der 2600m-Strecke der Jungen erlangte Noah Be. mit der hervorragenden Zeit von 9:32 Min. den dritten Platz der Top 5.

Aber allen Läufern gebührt ein großes Lob für ihre Leistungen. Allein sich bei diesem Wetter auf die Laufstrecke zu begeben, hätte eine Medaille verdient!

Oberstufenschüler gewährleisten reibungslosen Ablauf
Neben den Läuern hatten leider auch die vielen Helfer unter der Witterung zu leiden. Um so bemerkenswerter ist es, dass die Wettkämpfe völlig problemlos abliefen. Dafür gilt unser Dank allen beteiligten Kollegen und vor allem den Schülern des Profils „Welt im Wandel“, die überaus engagiert und selbständig bei Auf- und Abbau sowie bei der Einlaufnotierung und als robuste Zielordner zu Werke gingen.

Auf nach Bergedorf!
Die drei Erstplatzierten jedes Laufes haben eine Einladung für die Regionalmeisterschaften in Bergedorf am Mi., 23.4.2014 erhalten. Dort wollen wir mit einer starken Läufertruppe antreten und gute Ergebnisse für unsere Schule erzielen. Das Vorbereitungstreffen findet am Mi., 16.4. in der zweiten großen Pause in Raum 205 statt.

Möh

Frankreich-Austausch 2014

Dieses Jahr fand endlich wieder der Frankreichaustausch zusammen mit dem Collège Saint-Exupéry statt! Als gemischte Französischgruppe des Jahrgangs acht und sieben mit unserer Begleitung Herrn Labonté und Frau Gijon, waren wir vom 19.03.2014 bis zum 28.03.2014 in Frankreich. Wir hatten schon vor unserer Reise Kontakt mit unseren Austauschpartnern per E-Mail oder Brief und haben unsere Partner in einem Kurzfilm vorher kennengelernt. Doch seine Austauschpartner in echt zu sehen, war natürlich noch schöner!

Handball – Klarer Sieg im Landesfinale

Zum dritten Mal in Serie Hamburger Meister

Wenn Du einmal Erfolg hast, kann es Zufall sein,
wenn Du zweimal Erfolg hast, kann es Glück sein,
wenn Du dreimal Erfolg hast, so ist es Fleiß und Tüchtigkeit.
(Französisches Sprichwort )

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin – auch 2014 vertreten wir unsere schöne Stadt Hamburg im Bundesfinale in Berlin! Wir haben es geschafft! Zum dritten Mal in Folge!

„Hamburger Meisterinnen und damit Goldmedaillen-gewinnerinnen 2014 sind auch in 2014, die Mädels des Gymnasiums Allermöhe“ – so schallte es aus den Lautsprechern der Sporthalle des Gymnasiums Rahlstedt, nachdem wir souverän das Finale mit 19:6 für uns entschieden hatten. Wir haben uns riesig gefreut.

Gleich den ersten Angriff konnten wir mit der 1:0 Führung erfolgreich gestalten. Ein super Auftakt! Unsere Gegnerinnen, die Mädels des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums, deren Tor immerhin von einer angehenden Nationalspielerin bewacht wurde, konnten im Gegenzug ausgleichen. Ebenfalls ein erfolgreicher Auftakt, der ein spannendes Spiel versprach.

Bis zum 2:2 konnten unsere Gegnerinnen das Spiel noch offen gestalten, dann hatten wir unseren „roten Faden“ gefunden und uns als Mannschaft auf das Spiel eingestellt. Aus einer starken Abwehr heraus haben wir viele Bälle abgefangen und Torwürfe verhindert. Ist doch mal ein Ball durch gekommen, hat Nathalie diesen erfolgreich abgewehrt. Jeder abgefangene Ball wurde sofort nach dem Einwerfen der Torhüterin schnell in Richtung gegnerisches Tor transportiert und in Torerfolge für uns verwandelt.

Zur Halbzeit hatten wir uns bereits einen ordentlichen Vorsprung erspielt. Mit 9:2 Toren konnten wir in der Pause beruhigt durchpusten – soweit dies in der schlechten Luft der Halle möglich war. Unsere Gegnerinnen mussten sich eine lautstarke Standpauke anhören, welche die Mädels jedoch nicht wirklich voran brachte – im Gegenteil. Zwar fiel direkt nach der Halbzeitpause („endlich“ – aus Sicht des Kampfgerichtes) das 3. Tor für unsere Gegnerinnen, jedoch folgten diesem Tor zunächst einmal 5 Tore in Folge für uns.

Auch die zweite Halbzeit haben wir souverän dank unser schnellen Spiels deutlich für uns entschieden. Uns gelangen 10 Torerfolge, unseren Gegnerinnen immerhin 4. 30 Minuten haben wir dem zahlreichen Publikum des Gymnasiums Rahlstedt und dem DHB-Nachwuchstrainer Frank Hamann sowie unserem Lehrer Herrn Schmidt tollen, schnellen Handball gezeigt und bewiesen, dass wir als Schulmannschaft zu recht ein drittes Mal die Landesmeisterschaft gewonnen und erneut das Ticket nach Berlin gelöst haben.

Mal sehen, ob wir im Mai in Berlin auf „alte Bekannte“ treffen. Wir freuen uns schon auf die tolle Reise und werden mit Stolz unsere Hansestadt und unsere Schule vertreten.

Das Team: Alina, Madeleine, Merle, Svenja, Nathalie, Tülin (Jahrgang 10) – Cassandra Jahrgang 9) – Annika, Celine, Jana (Jahrgang 8)

Film: Wahlrecht ab 16

Schülerinnen und Schüler des Politikprofils am Gymnasium Allermöhe haben sich mit einem Wahlrecht ab 16 Jahren beschäftigt. Dazu haben sie Politiker von DIE LINKE und der CDU interviewt und Bürger befragt. Ein „Schnappfisch“-Beitrag – gesendet auf Tide-TV.

Big-Band bei der Rathausnacht

großes Titel-Foto: Posselt/Zamboni Quelle: (siehe Link zur Bildergalerie)

9.11.1938: Stiefelgetrampel. Scheiben gehen zu Bruch. Nachbarn werden geschlagen und abtransportiert. Schreie. Quietschende Reifen. SA und SS zerstören jüdische Einrichtungen in der Innenstadt, in Harburg, Altona und Wandsbek. Überfälle auf Geschäfte. Passanten machen einfach mit. Die Polizei sieht tatenlos zu. Es wird geplündert, demoliert und wahllos zugeschlagen. Rund 1.000 Hamburger verhaftet, in Konzentrationslager verschleppt.

Gestern ist vorbei, aber Intoleranz, Ausgrenzung und Gewalt sind auch heute eine Gefahr für unsere Gesellschaft. Entscheidend ist, dass Du Dich einmischst.

Am 8. November 2013 von 19 bis 23 Uhr war es im Hamburger Rathaus wieder soweit – und unsere Bigband war mit dabei! Viele „Ehemalige“  (komisches Wort – ihr gehört einfach mit dazu) haben uns unterstützt.

 

Vogelfrey

Die “Schmidt-Jungs” (Jannik & Dominik) verfügen über herausragendes musikalisches Talent. Jannik hat eine Ausbildung an der “School of Music” in Hamburg absolviert und ist zusammen mit seinem Bruder Dominik wichtiger Teil der Folk-Metal-Band “Vogelfrey”, die mit “Wiegenfest”, “12 Schritte zum Strick”, „Sturm und Klang“ und zuletzt „In Ekstase“ bereits vier Produktionen veröffentlicht hat. Die Band ist in ganz Deutschland auf Festivals zu hören und war 2012 auch in Wacken auf der Bühne zu erleben!

HIER geht’s zum Youtube-Channel der Band.

Räubersfaust

Räubersfaust2
Mit einem Klick auf das Bild geht’s zur Seite der Band.

Eigentlich wollten diese vier jungen Bergedorfer nur ein Bier zusammen trinken. Jetzt sind sie schon seit Herbst 2013 eine Band, die sich nur ungerne in musikalische Grenzen zwängen lässt. Räubersfaust machen Musik auf die sie Bock haben, woraus ein treibender Mix aus Pop-, Gröl-Punk, und Hardcore entsteht. Nach einem erfolgreichen Jahr 2014, in dem sie beim Emergenza Festival den dritten Platz in Norddeutschland erreichten und u.a. Auftritte in Hamburg, Kopenhagen und Lübeck spielten, wollen sie nun mit der Verbreitung der „EPdemie“ – ihrer ersten Veröffentlichung – ihre Musik weiter unters Volk bringen und sich möglichst vielen Leuten live präsentieren. (von der Seite der Band)

Clemens Wittke ist als Schlagzeuger bei Räubersfaust dabei (im Bild zweiter von rechts).

Rekorde im Sprint und im Kugelstoßen

Im Vergleich mit den besten Leichtathleten Hamburgs erkämpften sich drei unserer Schüler einen Platz auf dem Siegerpodest.

Alle Schülerinnen und Schüler, die sich bei der Regionalmeisterschaft  im vergangenen Schuljahr qualifiziert hatten, waren bei den Hamburger Einzelmeisterschaften am 28. August für unsere Schule am Start. Bei bestem Wetter reisten wir mit unserer schlagkräftigen Schulmannschaft an und waren guter Dinge, einige Bestleistungen aufzustellen.

Und so sollte es sein: Ricardo K. (M 14) erreichte im Sprint (100 m) mit seiner Zeit von 12,29 Sek. direkt den Endlauf und knackte den aktuellen Schulrekord seiner Altersklasse. Und auch das Finale sollte er mit einer Zeit von 12,51 Sek. gewinnen und als Hamburger Meister ganz oben auf dem Siegerpodest stehen.

Ebenso erfolgreich war Cassandra N. (W14), die im Kugelstoßen (3 kg) eine Weite von 10,00m erreichte. Mit ihrer Leistung holte sie sich einen neuen Schulrekord und den Titel der Hamburger Meisterin 2013. David T. (U18) erreichte mit einer tollen Zeit von 11,92 Sek. im Sprint über 100 Meter den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

SBö

Jessica Baran-Surel

„Jessica Baran-Surel holt die Musik des Mittelalters, der Kelten, der alten Niederländer und der frühen Italiener (Ars Nova, Trecento) hervor und macht sie wieder lebendig. (…)

Die Musik wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. Ihren ersten Unterricht erhielt sie bei der Mutter. Es folgte der klassische Weg: Instrumentalstudium an der HfM Weimar, an der Hfk Bremen bei Dörte Nienstedt, ein Stipendium bei Gabriel Garrido und Francis Biggi am Conservatoire de Genève, unzählige Konzerte mit verschiedenen Ensembles (u.a. Carlos Núnez, Lucidarium).

HIER geht’s zur Homepage von Jessica Baran-SurelHIER zu ihrer Facebook-Seite.

Trotz dieser ganz traditionellen Ausbildung sind die Einflüsse aus der Popular- und Folkmusik nicht wegzudenken. Durch die bretonische Abstammung tief in der keltischen Tradition verwurzelt, als Flötistin, Sängerin und Keyboarderin in verschiedenen Bands und Projekten aktiv und in jahrelanger enger Zusammenarbeit mit dem Musikproduzenten Thomas „toma“ Barth, verschwammen die Grenzen zwischen den Stilen und Genres, zwischen E- und U-Musik immer mehr und sie entwickelte eine Leichtigkeit im Umgang mit der Sprache Musik, die sie zu etwas Besonderem macht.“ (Quelle: www.jessicabaransurel.de/info)

Jessica Baran-Surel war Mitglied des Gründungsjahrgangs am Gymnasium Allermöhe.

Big-Band beim Bergedorfer Kindertag

Kurz nach dem Sommerkonzert folgte Ende der Woche gleich der nächste Auftritt der Bigband – diesmal Open Air auf der Bühne am Bergedorfer Markt.

Bei schönstem Wetter genossen die Gäste an den Tischen der Cafes nicht nur ein leckeres Eis, sondern auch den Sound unserer Musiker. Auch wenn wir diesmal ohne Mike am Bass (sowie Wiebke am Sax) auskommen mussten – und manches nicht ganz perfekt gelang – hat der Auftritt Musikern wie Publikum offensichtlich viel Freude bereitet. Schon nach dem ersten Song wurde das Publikum mitgerissen und machte seiner Begeisterung Luft – das „Tequila!“ der Zugabe rief dann auch noch der Letzte im Publikum mit. Ein toller Erfolg!

Juni 2013 (Zlg)

Sommerkonzert 2013

Vor vollem Haus gaben Musikklassen und Big-Band ihr Bestes. In unvergleichlicher Weise führten Vanessa (8a) und Nadine (S4) durch den Abend. Neben dem tollen Auftritt unserer Jüngsten mit dem „Monster Rock“ und einem Blues (mit improvisiertem Solo) wusste vor allem die Performance der Big-Band zu überzeugen. Mit „Let me entertain you“ ging diese gleich selbstbewusst zu Werke, präsentierte einfühlsame Balladen – die von Vanessas Gesang veredelt wurden – und zeigte mit „Honk“ sowie dem anspruchsvollen „Soul Vaccination“ der „Big-Band Specials“, dass sie auch Funk und Groove beherrscht. Das Publikum dankte es mit Begeisterung und reichem Applaus!

Beim Dank der Abiturienten kam Wehmut auf und mancher Schüler oder Lehrer hat sicher schon die ein oder andere Träne verdrückt – schließlich werden uns nicht nur tolle Musiker, sondern vor allem wertvolle Menschen verlassen. Doch in der Zukunft werden sich sicher noch viele Gelegenheiten für Begegnungen und gemeinsame Konzerte finden!

Das Publikum ließ die Big-Band nicht ohne zwei Zugaben von der Bühne und mit Hochprozentigem („Tequila“) endete ein erfolgreicher und mitreißender Konzertabend.

Herzlichen Dank allen Beteiligten!

P.S.: Rekordverdächtig wurde es auch nach Ende des Konzerts: Die neu für Auf- und Abbau gebildeten Gruppen hatten die Bühne schon nach rund 20min. komplett abgebaut und aufgeräumt! Super!

Juni  2013 (Zlg)

Fischklub

Fischklub über sich selbst (Git: Mads Rohde):

Sie sind nur zu viert, aber sie klingen nach mehr, viel mehr: die Hamburger Newcomer-Band FISCHKLUB wagt mit ihrem ersten Album „Fischklub Alder“ nach unzähligen Live-Auftritten nun den Sprung ins Show-Biz.

Das Quartett traf sich 2007 beim gemeinsamen Musikstudium in Hamburg. Der kreative Funke sprang über und seitdem gibt es kein Halten mehr: „Wir machen musikalisch, worauf wir selber Bock haben. Der Sound ist uns dabei besonders wichtig!“ sind sich die Jungs einig.

Und dieser Sound hat es in sich. Erfrischend authentisch und null stereotyp kommt er trotz seiner vielschichtigen Elemente gradlinig rüber und stellt so einen angenehmen Gegenpol zum ermüdenden Plastik-Pop der Charts dar. Die deutschen Texte behandeln wortgewandt auch mal kritische Themen, die Songs bleiben dabei aber durchweg partytauglich.

Zur Seite der Band: www.fischklub.com

Barne Heimbucher

Barne geht nach zwei Staffeln bei X-Factor nun eigene Wege.  Zusammen mit (Wilhel)Mine Schneider hat er im “SO36″ (Berlin) sein erstes Konzert gegeben.

Barne und Wilhelmine mit “American Boy”. Ein tolles Cover mit eigenem Charakter und Barne singt völlig relaxt – cool! 

Zu Barnes Facebook-Seite geht’s HIER.
Barne bei X-Factor

Nach seinem erfolgreichen Abitur ist Barne wieder dabei!
Musste er bei der ersten Show vor allem als Rapper antreten,
kann er nun beweisen, was er als Sänger drauf hat.

Wir drücken die Daumen…!

(P.S.: Leider ist Barne im Halbfinale ausgeschieden…)

Wir sind Klimaschule!

Seit dem 28.11.2012 dürfen wir uns auch öffentlich und offiziell „Klimaschule“ nennen. 

In einer feierlich gestalteten Zeremonie wurden die Urkunden und Schilder überreicht. Jede Klimaschule bekommt außerdem noch eine Prämie von 1000 Euro, um erste Maßnahmen finanzieren zu können.

Alle Details zur Verleihung der Urkunde, unseren aktuellen Klimaschutzplan und weitere Berichte finden Sie HIER!

Medienscouts gründen Schülerfirma

Pressebericht der Bergedorfer Zeitung

Donnerstag, 15. November 2012 04:00 – Von Anne K. Strickstrock
(Link zur Onlineveröffentlichung der BZ: HIER)

Neuallermöhe. Sie besuchen die fünfte Klasse am Gymnasium Allermöhe und sind nachmittags offenbar viel im Internet unterwegs: „Ich spiele gern Millionaire City oder frage meine Freunde, welche Hausaufgaben wir aufhaben“, erzählt Arthur (11).

Medienscouts gründen Schülerfirma weiterlesen

Klimaschutzplan 2012-2020

Hinweis: Die aktuellste Version des Klimaschutzplans (Stand September 2016) finden Sie HIER zum Download als pdf.

Im Folgenden die Genese des ersten Klimaschutzplans:

Erstellt von der Arbeitsgruppe „Klimaschule 2020″ zum 18. Oktober 2012: Sahar A., Kilian M., Nick N., Cindy R., Lisa S., Onur S., Lucas S., Kerstin T. Richard W., Sönke W., Herr Bachmann, Frau von Boor, Herr Biesenack, Herr Conrad, Herr Kunze, Herr Heinsen, Herr Makswit, Herr Neugebauer. (Planungsübersicht zum Download)

1. Vorwort
Die Ziele für die Teilnahme des Gymnasiums Allermöhe an der Initiative „Klimaschulen“ sind neben dem Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz, die Sinne aller Schülerinnen und Schüler und der Lehrerinnen und Lehrer für den Klimaschutz zu schärfen, sie entsprechend auszubilden und umweltgerechte Verhaltensweisen in den Schulalltag zu tragen. Klimaschutzplan 2012-2020 weiterlesen

Big-Band und Musikklasse beim Orchester-Campus

Am Freitag, dem 01.06. haben unsere Big-Band und die Musikklasse 6a einen fulminanten Auftritt beim „Orchester-Campus“ der Bergedorfer Zeitung erlebt. Beide haben das Publikum nicht nur mit einem abwechslungsreichen Programm und einer großen Stilvielfalt überzeugt, sondern dieses auch mit einer mitreißenden Performance begeistern können!
Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Die Bergedorfer Zeitung hat über die Veranstaltungsreihe (4 Konzerte an zwei Wochenenden) auf zwei großen Sonderseiten berichtet. (Leider kommt die herausragende Leistung unserer Musiker im Artikel nicht ausreichend zur Geltung. Während des Auftritts unserer Big-Band hielt es niemand mehr auf den Plätzen und es gab jubelnden Beifall!) Mit einem Klick auf die beiden Bilder können Sie diesen Bericht online lesen.  Big-Band und Musikklasse beim Orchester-Campus weiterlesen

Ilir Pasha

Schon während eines Musikprojekts in der 7. Klasse hat Ilir mit dem selbstgeschriebenen Rap “Verwöhnte Bengel” seine erstklassigen Fähigkeiten als Rapper bewiesen. Seitdem hat er seine Fähigkeiten immer weiter entwickelt und ist inzwischen ein bekannter Teil der Szene.

Auf Youtube kannst du seine Songs hören.
HIER geht’s zu seiner Facebook-Seite.

Infos zu Ilir von seiner alten Facebook-Seite: Ilir Pasha, geb. am 10.09.1991 in Hamburg, wuchs im Kreis Bezirk Bergedorf auf, einem Vorort im Hamburger Osten. Schon früh kam er in Kontakt mit der Musik, sodass er schon mit zwölf Jahren seine ersten selbst produzierten Songs veröffentlichte. Mit sechzehn Jahren und sämtlichen Tracks die durch ganz Deutschland im Internet rum gingen, wurde Ilir zu einer Ikone in seinem Viertel und erreichte langsam aber sicher einen „Prominentenstatus” in der Untergrundszene.

Während Ilir sich langsam aber sicher auf seine musikalische Karriere konzentrieren wollte, überraschten seine Eltern ihn mit einem Umzug, in die südlichste Stadt Deutschlands, nach Konstanz. Er verlor nicht nur seine Freunde und seine Umgebung, sondern auch die Lust dazu, weiter an seiner Musik zu arbeiten. Nach dem Ilir merkte, dass seine Musik mehr als ein Hobby war und sie als eine Art Therapie verstand, machte er aus den Möglichkeiten, die er hatte, das beste und entpuppte sich als ein talentierter Künstler. Neben „Probs” von Kool Savas und anderen Rappern, wurden seine Videos auf YouTube über 100.000 mal angeschaut.

Die Zusammenarbeit mit den Alba-Kingz bot Ilir sich eine Chance um den Leuten zu zeigen, dass er sich etablieren kann und „knackte” die halbe Millionen Views auf YouTube innerhalb kurzer Zeit. Juli 2010 zog Ilir mit seiner Familie wieder zurück in den Norden, da sich in Konstanz keine sichere Zukunft ergab. Nun lebt er wieder im Kreis Bezirk Bergedorf und arbeitet mit seinem Produzenten Nillo an einem Mixtape. Auf weitere Tracks und Videos von Ilir Pasha könnt ihr euch auf jeden Fall freuen und gespannt sein. 

Plant for the Planet

2011: Kinder pflanzen Bäume für den Klimaschutz

Warum fahren 7 Schülerinnen und Schüler an einem Samstag mit 2 Lehrern an den Stadtrand von Hamburg und verbringen dort den ganzen Tag ? Sie wollen helfen, die Welt zu retten !

Am 27. August 2011 war es wieder so weit. Mit 7 Kindern aus den Klassen 6a und 6c und unserer Referendarin Frau Bastjan war ich bei der Akademie der Aktion „Plant-for-the-Planet“ . Plant for the Planet weiterlesen

Neue CD: „Backstage – access all areas“

Big-Band, Musikklassen und viele Bands haben insgesamt 18 Titel aufgenommen. Die CD macht deutlich, wie erfolgreich die Schüler unseres Gymnasiums im vergangenen Jahr gearbeitet haben, denn was die rund 130 beteiligten Schüler mit Ihren Aufnahmen geleistet haben, das kann sich wirklich hören lassen!

Die grafische Gestaltung des 8-seitigen Booklets und des Inlays hat Angelina übernommen. Vielen Dank dafür!

Die CD ist für 7,90 EUR bei unseren Konzerten und Veranstaltungen erhältlich! Mit dem Kauf der CD erhalten Sie nicht nur tolle Musik, sondern unterstützen auch zukünftige Projekte dieser Art am Gymnasium Allermöhe!

HIER geht’s zu unseren CD-Produktionen (mit Hörbeispielen)

Optik und Akustik im Tonstudio verbessert

Unser Tonstudio ist seit 2010 in Betrieb und wurde bereits von vielen Schülerbands und Musikkursen für Proben und Aufnahmen genutzt.

Die Optik ließ jedoch noch sehr zu wünschen übrig. Bei ersten Proben mit der Big-Band stellte sich auch die Akustik als ungeeignet für Aufnahmen mit größeren Ensembles heraus.

Mit enormem Arbeitsaufwand und finanzieller Unterstützung durch den Schulverein konnte der Aufnahmeraum akustisch und optisch nun deutlich verbessert werden. Optik und Akustik im Tonstudio verbessert weiterlesen

R.I.P. – Bands, die’s leider nicht mehr gibt

Die Webseiten der Bands sind aber noch online!

Admit Defeat (Max, Alex, Clemens, Simon, David)

Admit Defeat – das ist Hardcore! 2011 hat die Band beim Finale im Knust den Hamburger “Pop-Up”-Wettbewerb gewonnen. Mit “Blazing” haben die Jungs nun ihre erste Produktion veröffentlicht, die man HIER kostenlos herunterladen kann. Vier Mitglieder der Band haben nun ihr Abi in der Tasche und gehen verschiedene Wege – daher ist die Band nicht mehr aktiv.

 

Two Fams (Mads Rohde – Gitarre)

Two Fams spielen Alternative/Progressive-Rock. Gegründet von den Brüdern Tommy und Joey und Kumpel Flip gewannen die 3 mit der Hilfe von Mads rasch lokale Popularität. Mit “Occupied” (mit Falko) und der EP 2007 haben Sie zwei Produktionen veröffentlicht.

 

Naked Yoga (Chrissie, Sarah, Berit)
Kultband! Schade, dass es sie nicht mehr gibt…

 

WASTE (Stephan Blaszczyk – Git, Dominik Engelhardt – Drums, Joscha Groth – Bass)

Die Band hat bei uns ihr erstes Demo aufgenommen. Drei Songs sind auf der CD “Showtime” veröffentlicht und können in Ausschnitten auch auf unserer Homepage angehört werden.

 

Ghosttrain
Gibt’s schon länger nicht mehr… (u.a. Marcel Engelhardt)

Reflection (ehem. Remind Yourself )
(Christopher Ried – Git & Vox)

(bei Remind Yourself zeitweise auch: Clemens Wittke – Drums, Jörn Plambeck – Bass, Felix Riechert – Keys)

 

IV Hopes (Julian Lee,Genij)